Informationen

Madeira steuerrechtliche Kosten Tipps

 Madeira steuerrechtliche Kosten Tipps

Kauf von Immobilien-rechtlichen Steuertipps und Steuerwerte

 

Nachdem der Agent/Broker, die, dem Sie sich entschieden, mit zu arbeiten, und Sie ausgewählt haben, dass die Immobilie Ihren Bedürfnissen und Anforderungen der Lebensstil passt, machen Sie Ihr Angebot durch ihn, der Ihren Preis und Bedingungen in Ihrem Namen mit dem Eigentümer der Immobilie verhandeln wird. Wenn Ihr Angebot mündlich akzeptiert wird, muss eine schriftliche Vereinbarung durch einen Anwalt/Rechtsanwalt verfasst und von allen Parteien unterzeichnet.
Vor Unterzeichnung des Vertrages benötigen Sie eine Steuernummer durch das Finanzamt ausgestellt. Ihr Anwalt wird dies in der Regel für Sie arrangieren. Möglicherweise gibt es eine kleine Gebühr dafür.
Sie müssen zum Daueraufenthalt zu beantragen, wenn Sie für mehr als 183 Tage in einem Kalenderjahr auf Madeira Leben wollen. Dieses Dokument gibt Ihnen die gleichen Rechte, ein portugiesischer Staatsangehöriger.
Diese Steuer wurde durch einen Ehepartner, Kinder, Enkelkinder oder Eltern auf Erbschaften abgeschafft.  Wenn von anderen übernommen, dann ist die Vererbung unterliegen einer Steuer von 10 %.  Sollten Sie kein Anwohner sein, möglicherweise Ihren Nachlass haftet für Erbschaftssteuer in Ihrem Land des Wohnsitzes/Residenz.
Dies ist eine einmalige Zahlung an den portugiesischen Staat Ichargeable auf Grunderwerbsteuer zu zahlen unmittelbar vor der letzten Aktion. Die wertfreigrenze ist €115 000 (115.000 Euro) für ein dauerhaftes Zuhause.  Unterschiedliche Preise für sekundäre Unterkunft.  Darüber hinaus gibt es eine 0,8 % Stempelsteuer kostenpflichtig.  Darüber hinaus gibt es eine Reichweite bis zu einem Maximum von 6 % des Kaufpreises für den Erwerb von Immobilien über €700 000 (700.000 Euro). Der Erwerb von Grundstücken wird nur zu einem festen Zinssatz von 6.5%-regardless des Wertes des Verkaufs erhoben.

Kommunale Steuer -IMI

Einer jährlichen Rate von Gemeinde für erbrachte Dienstleistungen, Straßen, Schulen, Dienstleistungen etc.. Diese rateable Werte sind in regelmäßigen Abständen überprüft.
In den ersten Kauf einer Immobilie in Madeira eine kleine Steuer ist zum Grundbuchamt bezahlt, um die Eigenschaft in Ihrem Namen zu registrieren und ist auch zahlt eine Gebühr an den Notar, die letzte Aktion zu überwachen. Diese Mengen jedoch variieren, darf nicht mehr als 1 % des Kaufpreises der Immobilie, es sei denn, du einen Pfandbrief mit einem der lokalen portugiesischen Banken nimmst, in diesem Fall diese Steuer werden etwas größer.
Diese Steuer wird auf die Differenz zwischen den ursprünglichen Kaufpreis und Verkaufspreis fällig. Steuerinländer sind zu normalen Preisen auf 50 % der Veräußerungsgewinn steuerpflichtig.  Der Erlös soll Re-investiert innerhalb von 3 Jahren aus dem Verkauf von einen anderen Hauptwohnsitz, ob in Portugal, einschließlich Madeira oder in der EU, dann gibt es keine Kapitalertragssteuer Haftung. Nicht-Residenten sind auf 28 % der Veräußerungsgewinn besteuert.  Es gibt eine Inflationsanpassung des ursprünglichen Kaufpreises. Es ist wichtig, halten Originaldokumente und Papierkram auf irgendwelche Verbesserungen unternommen, um sicherzustellen, dass der Veräußerungsgewinn auf ein Minimum reduziert wird.
 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns.